Projektentwicklung

Maßgeschneiderte Konzepte

In der Immobilienwirtschaft werden alle Maßnahmen und Entscheidungen zu einem Bauvorhaben als Projektentwicklung bezeichnet. Die Immobilienprojektentwicklung umfasst die Gestaltung und Steuerung aller Projektschritte entlang der Wertschöpfungskette und beginnt mit der Identifizierung von Potenzialen. Der Projektentwicklungsprozess der FAB umfasst die Grundstücksakquisition, die Projektierung, die Planung, den Bau und den Verkauf der Bauvorhaben. Standorte, Flächen, Immobilien korrespondieren immer unmittelbar mit ihrem Umfeld. Jedes der neuen Projekte wird perfekt auf die lokalen und regionalen Besonderheiten abgestimmt. Nur so kann die erfolgreiche Platzierung am Markt und der langfristige Werterhalt für Käufer und Investoren sichergestellt werden. Unter Berücksichtigung der zeitlichen und finanziellen Komponente werden alle Maßnahmen auf die Erreichung der Projektziele ausgerichtet. Durch eine klare und strukturierte Projektarbeit wird der gesamtheitliche Überblick über alle Phasen hinweg gewährleistet. Das Leistungsportfolio der FAB Unternehmensgruppe umfasst Ankauf, Konzeption, Baurechtschaffung, Planung, Erschließung, Bau und Vermarktung. Je nach Liegenschaft, Projektkonzeption und Zielgruppe übernimmt das FAB Team auch die Vermarktung der fertigstellten Immobilienprojekte.

FAB - Ihre Projektentwickler in Mitteldeutschland

Für die FAB Unternehmensgruppe stehen renditestarke, soziale und ökologisch nachhaltige Immobilienprojekte in Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg im Fokus der eigenen Aktivitäten. Frühzeitig werden potenzielle Flächen identifiziert und gezielt daran gearbeitet die notwendigen rechtlichen Rahmenbedingungen für eine wertsteigernde Entwicklung zu schaffen.

Es wird sich auf die Standortevaluation, Projektsteuerung sowie die Vermarktungskoordination strategisch konzentriert. Die Unternehmensgruppe lagert Arbeitsbereiche, die nicht zu den eigenen Kernkompetenzen gehören, an externe, sorgfältig geprüfte Dienstleister aus. Dadurch sind schlanke Strukturen und eine hohe Flexibilität und Effizienz im Unternehmensverbund gewährleistet. Die Projektentwicklungsaktivitäten umfassen die Assetklassen Wohnen, Gewerbe, Einzelhandel und Quartiersentwicklung.

Seit mehr als 20 Jahren ist die FAB ein auf die Region spezialisierter Projektentwickler und verlässlicher Partner. Seit 2020 werden die Aktivitäten bei opportunistischen Investitionen verstärkt und das Entwicklungsportfolio expansiv ausgebaut. Für zielgerichtete Projekte und Anlageformen bieten sich im Mitteldeutschen Raum starke Chancen für stabile und renditestarke Investitionen. Neben der Projektentwicklung für Unternehmen und Investoren baut die FAB Unternehmensgruppe den eigenen Immobilienbestand stetig aus und entwickelt Projekte für die anschließende Vermarktung an Privat- und Geschäftskunden sowie institutionelle Anleger.

In der Projektentwicklung fühlt sich FAB Zuhause

Unser Fokus liegt auf dem Erkennen von Potenzialen und Chancen in den lokalen Immobilienmärkten und der Entwicklung von nachgefragten und marktfähigen Produkten für werte- und anlageorientierte Investoren. Ziel ist es, mitteldeutsche Klein- und Großstädte planerisch, architektonisch und entwicklungstechnisch nachhaltig zu gestalten. Die FAB Unternehmensgruppe konzentriert sich in der Projektentwicklung auf die Assetklassen Wohnen, Gewerbe und Quartiersentwicklung. Mit lokaler Expertise prognostiziert, analysiert und bewertet die FAB potenzielle Standorte. Ein enges und umfangreiches Netzwerk unterstützt die FAB, die einzelnen Etappen der Projektentwicklung zügig abzuschließen und so den Projekterfolg zu sichern. Unser Projektentwicklungsprozess umfasst die Grundstücksakquisition, die Projektierung, die Planung, den Bau und den Verkauf der Bauvorhaben. Standorte, Flächen und Immobilien korrespondieren immer unmittelbar mit ihrem Umfeld. Mit lokaler Expertise prognostiziert, analysiert und bewertet die Unternehmensgruppe potenzielle Standorte. Ein enges und umfangreiches Netzwerk hilft uns, die einzelnen Etappen der Projektentwicklung zügig abzuschließen, um den Projekterfolg zu sichern. Je nach Produkt erfolgt der Exit an unterschiedlichen Phasen des Projektes. Die FAB Unternehmensgruppe unterteilt die Projektentwicklung in verschiedene nachstehende Planungs- und Bauphasen:

media_references

Phase 1 – Identifizieren

Basierend auf den exzellenten Orts- und Gebietskenntnissen der regional tätigen Akquise-Teams identifiziert die FAB interessante Liegenschaften oder Immobilien und prüft im ersten Schritt, ob die Standorte dem eigenen Akquisitionsprofil hinsichtlich Makro- und Mikrolage, Objektqualität und rechtlichen Gegebenheiten einer neuen Projektentwicklung entsprechen.

media_references

Phase 2 – Analysieren

Entspricht ein Standort grundsätzlich dem Profil, werden im zweiten Schritt detaillierte Desktop-Checks zu Mikrolage, lokalem Bedarf, Wettbewerb, Baurecht und Realisierbarkeit eines Projektes durchgeführt, eine erste Projektidee entwickelt und darauf aufbauend eine erste Projektkalkulation durchgeführt.

media_references

Phase 3 – Sicherung bzw. Optionierung

Die für die Projektentwicklung erforderlichen Grundstücke werden durch Optionsverträge langfristig gesichert. Auf Basis der abgeschlossenen Verträge wird eine Vorplanung inklusive Nutzungskonzept und Terminplan erstellt, in deren Rahmen die zuständigen Behörden und die verschiedenen Unternehmensbereiche eingebunden werden. 

media_references

Phase 4 – Vorplanung und Baurechtsschaffung

Im vierten Schritt des Prozesses werden auf Basis des Projektkonzepts die technische und rechtliche Due Diligence sowie die Projektkalkulation durchgeführt und alle notwendigen Schritte zur Erlangung der Baugenehmigung eingeleitet. Diese aufwendige und zeitintensive Phase umfasst sowohl die Bildung der politischen und administrativen Akzeptanz als auch die fachliche Ausarbeitung aller Planungsanforderungen.

media_references

Phase 5 – Kaufabschluss und Objektplanung

Der Ankauf der optionierten Grundstücke bzw. die Zahlung bei Fälligkeit des Grundstückspreises erfolgen mit gesichertem Baurecht. Die detaillierte Ausarbeitung der Objektplanung erfolgt unter Mitwirkung der zukünftigen Betreiber, Nutzer oder Endinvestoren, und abgestimmt auf die Markt- und Nutzeranforderungen.

media_references

Phase 6 – Bauphase

Nach Abschluss der Akquisition agiert die FAB Unternehmensgruppe weiterhin risikoavers und beginnt erst mit der Hochbauphase, wenn der Projekt-Exit mit Baubeginn entweder durch einen Forward Sale oder bei Einzelvermarktung durch einen entsprechenden frühzeitigen Verkaufsstatus gesichert ist.

media_references

Phase 7 – Exit

Der Projektabschluss erfolgt mit Übergabe des fertiggestellten Projektes. Voraussetzung ist die mängelfreie Abnahme der Bauleistung und die erfolgte Objektübergabe an Betreiber, Nutzer oder Mieter.

Einzigartige Projektentwicklung von FAB

Die FAB Unternehmensgruppe ist sich des Potenzials bewusst und möchte gemeinsam mit institutionellen Anlegern als auch mit privaten Endkunden einen aussichtsreichen Blick in die Zukunft wagen. Durch unseren starken regionalen und lokalen Bezug agiert das FAB Team mit Heimvorteil, von dem Endinvestoren und Käufer profitieren. Die FAB setzt mit langjähriger Erfahrung in der Projektentwicklung und einem breit aufgestellten Team auf langfristig wirtschaftlich tragfähige Konzepte, die den städtebaulichen Interessen gerecht werden. Sowohl in der Planung als auch in der Umsetzung spielt dabei die Interaktion zwischen Menschen und Raum für uns eine wesentliche Rolle. Die strategische und operative Führung der Unternehmen der FAB Unternehmensgruppe basiert auf langjährige Erfahrungen im Unternehmensaufbau, in der Unternehmensentwicklung und in der nationalen und internationalen Immobilienentwicklung. Unser Ziel ist es, auch nächsten Generationen ein weiterhin grünes, wirtschaftlich stärkeres Mitteldeutschland zu überlassen. Denn nichts liegt uns mehr am Herzen als unsere Heimat!